Die Million Dollar Morgenroutine

Die Million Dollar Morgenroutine

Die Macht der Gewohnheiten

Wie du sicherlich weißt, haben deine Gewohnheiten unmittelbaren Einfluss darauf, ob du erfolgreich wirst oder nicht. Erfolgreiche Menschen pflegen daher die Gewohnheit, vor dem Sonnenaufgang aufzustehen. Tim Cook, der CEO von Apple, startet laut dem Magazin Business Insider seinen Tag bereits um 3:45 Uhr. Oder auch der CEO von Twitter, Jack Dorsey, der um 5:30 Uhr aufsteht, um direkt nach dem Aufstehen zehn Kilometer zu laufen und zu meditieren.

Die Realität sieht bei vielen Menschen jedoch anders aus: Die meisten sind froh, wenn sie vor der Arbeit möglichst wenig gestört werden und vielleicht noch eine Kleinigkeit  frühstücken können, bevor sie sich durch den Berufsverkehr hetzen.

Leider ist vielen nicht bewusst, dass eine Morgenroutine die Grundlage für einen erfolgreichen Tag bildet. Denn eine Morgenroutine ist ein von dir bewusst gestalteter Ablauf der ersten Stunden des Tages. Dabei liegt dein Fokus voll und ganz auf den Dingen, die du erreichen möchtest. Somit überlässt du nichts dem Zufall, sondern entscheidest dich für den Erfolg. 

In diesem Artikel erfährst du, wie du es schaffst, deine eigene Millionen Dollar Morgenroutine zu entwickeln, wodurch du bereits am frühen Morgen den Tag für dich gewinnst.

Du wirst lernen, wie du morgens am besten aufstehen und durch körperliche Aktivität dein Energielevel enorm steigern kannst. Anschließend sorgt die Meditation für mehr Klarheit in deinen Gedanken sowie das Lesen eines Buches für die entsprechende Inspiration für den Tag. Doch beginnen wir mit dem 1. Schritt, dem Aufstehen.

Eine Morgenroutine ist die Grundlage für einen erfolgreichen Tag

Deine Morgenroutine beginnt bereits am Abend zuvor. Du solltest versuchen, ausreichend Schlaf zu bekommen, um genügend Energie für den gesamten Tag zu haben. Empfohlen wird eine Schlafdauer zwischen 7-9 Stunden, je nachdem, wie lange dein Körper braucht, um sich perfekt zu regenerieren. Für die Milliardäre Jeff Bezos und Warren Buffett zum Beispiel, hat 8 Stunden Schlaf die absolut höchste Priorität.

Man mag zwar glauben, dass erfolgreiche Menschen wenig schlafen, doch das ist nicht der Fall. Ausreichend Schlaf ist wichtig, weil unser Gehirn in der Nacht alle Informationen des Tages verarbeitet und in diesem Prozess neu gelerntes speichert. Zusätzlich sorgt die REM-Schlafphase, die sich durch schnelle Bewegungen der geschlossenen Augen auszeichnet, dafür, dass dir Kreativitätsaufgaben leichter fallen.

1. Tipps und Tricks, um besser aufzustehen

“If you snooze, you’ll lose”

Genauso wichtig wie eine ausreichende Schlafdauer ist die Art, wie du aufstehst. Vielleicht hast du schon mal den Spruch „If you snooze, you’ll lose.“ gehört. Die „Snooze“-Taste ist das gefährlichste, was dir morgens direkt nach dem Aufwachen passieren kann. Denn dieser kleine „Nap“, nachdem du eigentlich aufstehen solltest, wird dich den ganzen Tag begleiten. Du wirst das Gefühl haben, noch müder zu sein als vorher und ein schlechtes Gewissen haben, da du dir so einiges am Tag vorgenommen hast, was du aufgrund des späteren Aufstehens nicht alles erledigen kannst. Daher solltest du die „Snooze“-Taste unbedingt deaktivieren und direkt aufstehen, sobald der Wecker klingelt.

Die richtige Positionierung deines Weckers

Zusätzlich kannst du die Größe deines Schlafzimmers zu deinem Vorteil nutzen. Positioniere deinen Wecker möglichst weit entfernt von deinem Bett, sodass du gezwungen bist aufzustehen. Dies sorgt dafür, dass du gleich nach dem Aufwachen auf den Beinen bist und so die Hürde des Aufstehens bereits überwunden hast.

2. Trainiere, um dein Energielevel zu steigern

Werde körperlich aktiv

Nachdem du aufgestanden bist und 1-2 Gläser Wasser getrunken hast, um deinen Stoffwechsel zu aktivieren, beginnst du körperlich aktiv zu werden. Das kann in Form von Dehnübungen, einer Laufeinheit oder eines kompletten Workouts erfolgen. Durch das Training am Morgen hast du bereits eine Pflicht erfüllt, die du im Laufe des Tages nicht weiter berücksichtigen oder in deinen Tagesplan integrieren musst.

Bereite dich auf den nächsten Morgen vor

Im besten Fall legst du deine Sportkleidung bereits am Abend zuvor bereit, sodass du diese nur noch Anziehen musst. Dadurch entsteht ein Commitment, denn du willst deine Sportsachen nicht einfach wieder in den Kleiderschrank legen.

Das morgendliche Trainieren hilft dir dabei, dein Stresslevel zu reduzieren und dein Selbstbewusstsein sowie dein  Selbstwertgefühl zu stärken. Neben den gesundheitlichen Vorteilen wirst du auch feststellen, dass sich dein äußeres Erscheinungsbild durch den Muskelaufbau positiv verändert. Weiter kann dir das Training dabei helfen, deine Gedanken zu vergessen und sich nur auf die eine Sache, das Training, zu fokussieren. Dies sorgt für einen freien Kopf, sodass dich perfekt auf deine bevorstehende Arbeit fokussieren kannst. 

3. Genieße die Vorteile einer kalten Dusche

Nachdem du dein Workout beendet hast, ist es Zeit, unter die Dusche zu gehen. Jedoch mit einer Bedingung: Du duschst kalt. Sofern du noch nicht diese Erfahrung gemacht hast, wirst du sicher denken, dass eine warme Dusche wesentlich wohltuender und entspannter ist. Doch sobald die Routine des kalten Duschens Bestandteil deiner Morgenroutine geworden ist, wirst du es nicht mehr missen wollen.

Eine kalte Dusche am Morgen macht dich nicht nur richtig wach und bringt deinen Kreislauf in Schwung: Die kalt-warmen Reize verengen und weiten die Blutgefäße, wodurch dein Immunsystem und Herz gestärkt werden. Zusätzlich haben Untersuchungen gezeigt, dass Muskelkater gelindert und die Regeneration nach dem Sport gefördert werden.

Gewöhne dich langsam an die Kälte

Zu Beginn kannst du ruhig, wie gewohnt, warm duschen. Zum Ende des Duschens stellst du dann das Thermostat schrittweise kälter. Am besten lässt du das Wasser über deine Füße, Waden, Hände und Unterarme laufen, bevor du den gesamten Körper abspülst. So gewöhnst du dich langsam an die Kälte.

Dokumentiere deine Ergebnisse

Trainieren kannst du die Dauer unter der kalten Dusche, indem du die Zeit stoppst. So kannst du deinen Fortschritt festhalten und dich von Woche zu Woche steigern, bis du am Ende nur noch kalt duschst.

4. Positives Denken fördern durch Meditation

Nun folgt der nächste Schritt der Morgenroutine: Die Meditation. Menschen meditieren bereits seit Tausenden von Jahren. Das Ziel der Meditation ist es, den Körper und Geist in den Zustand der Ruhe zu bringen. Aufgrund vieler verschiedener Vorteile genießt die Meditation bei Milliardären die höchste Priorität in der Tagesplanung.

Durch die Meditation kannst du dein Selbstvertrauen und deine Selbstakzeptanz steigern. Du wirst viel über dich selbst lernen und wie du mit gewissen Situationen oder Konflikten in deinem Alltag umgehst. Zusammen mit dem Verständnis deines Körpers und deines Geistes wirst du selbstbewusster. Und aufgrund dieses neuen Vertrauens wirst du in der Lage sein, mit negativer Energie besser umzugehen.

Assoziiere eine bestimmte Umgebung mit der Meditation

Um mit der Meditation beginnen zu können, solltest du einen Platz festlegen, an dem du zu einem festen Zeitpunkt beginnst zu meditieren. Dabei kannst du verschiedene Sitzpositionen ausprobieren und mit einer Atemtechnik arbeiten. 

Es gibt kein Richtig und kein Falsch

Es ist nicht schlimm, wenn du dich zu Beginn noch nicht richtig fokussieren kannst. Deine Gedanken werden sich wahrscheinlich wie in einem Karussell drehen. Geduld ist hier das Stichwort. Du solltest dir bewusst machen, dass du während des Meditierens nichts falsch machen kannst. Konzentriere dich lediglich auf deine Atmung und fange mit 3 oder 5 Minuten an.

5. Lesen, um täglich zu wachsen

Nachdem du deinen Körper und Geist in Ruhe versetzt hast, gilt es, dich für den Tag inspirieren zu lassen. Hierzu empfiehlt sich ein Buch deiner Wahl.

Umsetzung ist der Schlüssel zum Erfolg

Vielleicht hast du den Satz schon mal gehört: „Wissen ist Macht“. Du solltest beachten, dass all das Wissen, all die Informationen, die du aufnimmst, nur etwas wert sind, wenn du deinen persönlichen Nutzen daraus ziehst. Wenn du durch ein Buch eine bestimmte Erfahrung machst, versuche diese Erfahrung in dein Leben zu integrieren und sorge dafür, dass diese Erfahrung dein Leben bereichert.

Lesen soll dir eine Freude bereiten

Du solltest dich jedoch niemals zum Lesen zwingen. Das regelmäßige Lesen soll der Verbesserung deiner eigenen Kreativität dienen. Es kann dich um neue Ideen bereichern und dir den Mut geben, neue Dinge auszuprobieren und Veränderungen vorzunehmen. Von diesen Vorteilen wirst du jedoch nur profitieren können, wenn dir das Buch, das du liest, Freude bereitet. Deshalb suche dir ein Buch, dass dir dabei hilft, die Ziele zu erreichen, die du dir gesetzt hast.

Durch das Lesen hast du die Möglichkeit, von den Erfahrungen anderer Menschen zu profitieren, ohne vorher selbst diese Erfahrung gemacht zu haben. Das kann dich vor unnötigen Fehlern schützen und dich schneller zu deinen Zielen bringen.

6. Zusammenfassung

Wie du siehst bringt eine Morgenroutine viele Vorteile mit sich, die deinen Tag und sogar dein gesamtes Leben positiv beeinflussen können. Diese kleinen Erfolge, die du bereits zu Beginn deines Tages verzeichnen kannst, summieren sich und werden damit einen erheblichen Anteil an deiner persönlichen sowie deiner beruflichen Entwicklung haben.

7. Aufgabe

Nun bist du an der Reihe: Integriere diese Morgenroutine in deinen Tag oder kreiere deine eigene und sammle die Erfahrungen, die viele erfolgreiche Menschen Tag für Tag sammeln. 

Lass uns gerne deine Meinung und Erfahrungen zu der Millionen Dollar Morgenroutine wissen. Schreibe uns dafür einfach eine Nachricht auf Instagram @unternehmensmentor 

und abonniere dort unseren Account, um von weiterem, kostenlosen Content zu profitieren, der dich näher an deine Ziele bringt.

Bis dahin viel Erfolg bei der Umsetzung,

dein Team von Unternehmensmentor


ÜBER DEN AUTOR

Autor

Unternehmensmentor

Hinter der Marke Unternehmensmentor steht die größte Erfolgscommunity in Deutschland. Bereits über 100.000 erfolgsorientierte Menschen folgen der Marke auf Instagram. Dabei handelt es sich um eine Community von Menschen, die sich mit Inhalten auseinandersetzen, die einen zum Nachdenken anregen.

Sichere dir unser Workbook zum Thema Social Media Marketing.

Dieses Workbook zeigt dir in 28 Kapiteln wie du 10.000 Follower aufbaust.

UI FunnelBuilder

© Unternehmensmentor

Impressum - Datenschutz